ABOUT THE MEMBERS

PRIMUS SITTER

 

wurde in Villach/Kärnten geboren. 

Schon bald nach seinem Studium am Konservatorium Klagenfurt führten ihn seine musikalischen Wege nach Nashville/Tennessee - wo er Preisträger beim „International Heritage Jazz-Guitar-Competition“ bei der Summer-Namm –Show war. Bald darauf nahm er die CD „Primus Sitter Five“ featuring den New Yorker Saxophonisten George Garzone in New York auf. Auch weiterhin arbeitet er in seinen Projekten immer wieder mit international namhaften Musikern wie z,B. Jack Walrath (CD Quartet Maurer-Sitter „Mausi“) oder Don Thompson (CD Manfred Weinberger „Trio“) zusammen.

Seit mehr als 16 Jahren leitet er die monatliche Konzertserie im Theatercafe Klagenfurt – wodurch inzwischen eine Vielzahl von Musikern aus dem In- und Ausland mit ihm konzertierten (CD Primus Sitter Werkstatt – Theatercafe Direkt).

Rege Kompositionstätigkeit war immer schon ein wichtiger Bestandteil in Primus Sitter’s musikalischer Welt. Seine Werke sind auf einer Vielzahl von Veröffentlichungen erschienen und 2009 erhielt er eine Kompositionsförderung des österreichischen Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur.

 

Kompositionen von Primus Sitter sind auf CD erschienen mit:

„Quartet Sitter-Maurer feat. Jack Walrath“ „Nösit“ „Upper Austrian Jazz Orchester“ “Trio Süd” “Oliver Groenewald Newnet” Primus Sitter “Five” “Minor Affaires” “Prima Volta”
Primus Sitter gestaltete zuletzt die Musik für die Theaterproduktionen „Der Talisman“ (Stadttheater Klagenfurt), „Heisenberg“ (Düsseldorfer Schauspielhaus), „Geschichten aus dem Wiener Wald“ (Stadttheater Klagenfurt), „Owe den Boch“„Stille im Dramolettenwald“, „Sucht und Ordnung“ (KE Theater Klagenfurt) 

 

More Infos

Hompage

www.primussitter.com


gina Schwarz

 

Jazzbassistin und Komponistin, lebt in Wien - Studien: JAZZ-BASS und AKKORDEON am Konservatorium d. Stadt Wien, BASS (POPULARMUSIK) an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (Mag. Art.) und JAZZ-BASS PERFORMANCE am Berklee College of Music, Boston - Bundesministerium unterstützter Studien-Aufenthalt in New York: Unterricht u.a. bei Bass-Legenden wie Buster Williams, Cecil McBee, Dennis Irvin - Lehrauftrag Bass Popularmusik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien seit 2011 Auszeichnungen - Höchststipendium „BERKLEE COLLEGE OF MUSIC“, Boston, USA (Live-Audition in Perugia, Italien) - Berklee-Best-Award - Gewinnerin des Komponistenwettbewerbes „MusicMaker on Stage” Sparte Jazz, 2002 - Hans Koller Preis „Side(wo)man of the year” 2007 - „Best performances of the year” in „All about Jazz - New York Best of 2007”, mit Bass Instinct, Austrian Cultural Forum N.Y. Live-Auftritte/Tourneen/Studioproduktionen als Leader Gina Schwarz (CD „Woodclock” 2016) Gina Schwarz (CD „Jazzista” 2013) Co-Produktion mit Big Band Legende Richard Oesterreicher/ Mundharmonika (CD „Airbass” 2008) Debutalbum Gina Schwarz mit SchwarzMarkt (CD „SchwarzMarkt” 2006) als Co-Leader Bass Instinct - Kontrabass Sextett (CD „Homebass” 2016) Bass Instinct - Kontrabass Sextett (CD „Butterfly” 2010) Bass Instinct - Kontrabass Sextett (CD „Illusionista” 2008) In the Zone feat. George Garzone (CD „In the Zone” 2007) Global Glue (CD „Eardance” 2005) als Side(wo)man u.a. Muriel Grossmann (CD „Natural Time“ 2016) Robert Bachner Big Band (DVD „Live in Vienna” 2009) Robert Bachner Big Band feat. Karin Bachner (CD „Spotlight on Ella Fitzgerald” 2007) Robert Bachner Big Band (CD „Moments of Noise” 2006) Kollaborationen Jim Black / USA, George Garzone / USA Andy Middleton / USA, Jeff Boudreaux / USA, Gerry Hemingway / USA Diego Pinera / URY, Jose Feliciano / PRI, Erwin Schrott / URY Federico Lechner / ARG, Claudio Constantini / PER Ingrid Jensen / CAN, Milagros Pinera / CUB, Krysztof Dobrek / PL Ramon Lopez / ESP, Muriel Grossmann / ESP, Gerard Guse / D Yta Moreno / BRA, Angelo da Silva / BRA Esther Bächlin / CH, Stephanie Wagner / D Wolfgang Reisinger / A, Robert Bachner / A Marianne Mendt / A, Harri Stojka / A, Willi Resetarits / A Richard Oesterreicher / A, Ziplflo Weinrich / A … u.v.m. Festivals / Bühnen La Opera Los Angeles / Kongresu Rumai Vilnius, Lithuania / Finlandia Hall, Helsinki / Royal Opera House Muscat, Oman / Smetana Hall, Municipal House Prag / Staatsoper Budapest / Porgy & Bess, Jazzland, Konzerthaus Wien / Bayerische Staatsoper München / Staatstheater Nürnberg / Festspielhaus Baden-Baden …u.v.m. 

More Info:

Homepage

www.ginaschwarz.com

 


JUDITH SCHWARZ

 

wurde in Wien geboren und lebt in Wien.

Hat ihr IGP- Jazzschlagzeug Studium mit Schwerpunkt Komposition bei Herbert Pirker und Christoph Cech an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz 2015 abgeschlossen und wird nach weitergeführtem Studium im Oktober 2018 ihren IGP-Master erhalten.

Als Schlagzeugerin und Komponistin ist Judith Schwarz beim Quintett chuffDRONE tätig welches 2013 mit dem BAWAG Next Generation Jazz Award ausgezeichnet wurde und in verschiedenen renommierten Clubs und auf Festivals in ganz Europa auftritt:

Tschirg Art Imst (AUT), Jazz & the City Salzburg, Eröffnungskonzert 2016 von „3Tage Jazz“ Saalfelden und Jazz in den Ruinen (POL) Im Juli 2017 sind chuffDRONE eingeladen bei dem Showcase-festival „12 Points“ in Arhus aufzutreten.

Als Side-Woman ist sie in zahlreichen Jazz-Formationenaktiv wie: First Gig Never Happened (NASOM 2018/19), maTRIOskas dreamteam, PeterPonger New Trio, Ulrich Drechsler Quartett tätig und spielt auch in Genreübergreifenden Projekten (Vienna Klezmore Orchestra).

Neben diesen konventionelleren Bandkonstellationen, sucht sie gerne neue Herausforderungen in Gruppen mit besonderer Instrumentierung oder mit außergewöhnlichen musikalischen Konzepten.
Wie das in der Schweiz gegründete Trio “
Go Ask Alice“ oder das Duo „Hofmaninger/Schwarz“. Diese Formationen widmen sich der freien Improvisation und der spontan Komposition. Hierbei lassen sie sich auch gerne von außergewöhnlichen Konzertplätzen inspirieren und integrieren Raum, Umgebung und das Publikum.

Im selbstgegründeteten 11-köpfigen Kollektiv Little Rosie's Kindergarten erforscht sie die Grenzen zwischen Komposition, Improvisation und Performance.

2013-2015 war sie Kuratorin der Konzertreihe „Tva“ in Wien.

Seit 2016 ist sie Dozentin für Schlagzeug und Improvisation am Jazzseminar „Jazztulln“. 


Photo-Credit: Hans Klestorfer